top of page

Hot-Pot-Catering: der gesellige Genusstrend aus Asien



Der Hot-Pot ist eine reizvolle asiatische Variante des Fondues mit Brühe. Bei einem Hot-Pot-Catering bieten wir Ihnen diese Art der Zubereitung für Firmen-Events, Sommerfeste sowie private Veranstaltungen und Partys an. Die Hot-Pots stehen dabei auf Tischen, an denen Ihre Gäste sitzen. Sie tauchen Zutaten wie Fleisch, Gemüse und Nudeln in die würzige Brühe, essen und genießen und haben gemeinsam eine tolle Zeit. Hot-Pot-Catering ist ebenso gesellig wie lecker. Ein echtes kulinarisches Highlight. Kein Wunder, dass es auch in Europa zum Trend geworden ist.


Der Hot-Pot hat viele Jahrhunderte Tradition

In Deutschland nennt man den Hot-Pot bisweilen Feuertopf und in China heißt er Huo Guo. Er gehört aber nicht alleine zur chinesischen Kochtradition, sondern ist in vielen Ländern Ostasiens bekannt: etwa in Taiwan, Vietnam, Korea, Thailand und Japan. Manche Experten sehen seine Ursprünge in der Mongolei, während andere an dieser Theorie zweifeln. Genaues weiß man nicht. Fakt ist aber, dass der Hot-Pot als kulinarische Tradition bereits viele Jahrhunderte alt ist. So stammen erste Belege aus der chinesischen Kultur zum Beispiel aus dem 5. Jahrhundert unserer Zeitrechnung.



Eine Besonderheit ist der traditionelle Pott. Er wird zumeist aus Kupfer gefertigt. In seiner Mitte befindet sich ein kleines Rohr. Es funktioniert wie ein Schornstein, aus dem Dampf entweichen kann. Der Topf mit der Brühe umschließt das Rohr wie ein Wassergraben eine Burg. In früheren Zeiten stand der Topf auf Kohlen und erhielt so die nötigte Hitze. Bei modernen Varianten des Hot-Pots werden die Töpfe zumeist aus einem anderen Metall als Kupfer gefertigt und durch elektrische Wärmeplatten oder einen Gasbrenner erwärmt. Und sie haben keineswegs immer die typische Form mit Dampfrohr.


Den Hot-Pot gibt es in vielen kulinarischen Varianten

In früheren Zeiten diente der Hot-Pot vor allem der schnellen Zubereitung von Essen. Heutzutage bekommt er eher die Funktion, die europäische Fondues haben: Er ist perfekt für besondere Anlässe und gesellige Abende geeignet. Ihre Gäste sitzen beieinander, bereiten gemeinsam das Essen zu, das sie anschließend in geselliger Runde verspeisen. So wird Essen zum Event, zum sozialen Erlebnis. Wir bieten Ihnen und Ihren Gästen solch ein Event als Hot-Pot-Catering. Buchen Sie es für Veranstaltungen wie Sommerfeste, Firmen- und PR-Events, private Veranstaltungen und Partys in Hamburg und Umgebung.



Der Hot-Pot ist eine reizvolle asiatische Variante des Fondues mit Brühe. Bei einem Hot-Pot-Catering bieten wir Ihnen diese Art der Zubereitung für Firmen-Events, Sommerfeste sowie private Veranstaltungen und Partys an. Die Hot-Pots stehen dabei auf Tischen, an denen Ihre Gäste sitzen. Sie tauchen Zutaten wie Fleisch, Gemüse und Nudeln in die würzige Brühe, essen und genießen und haben gemeinsam eine tolle Zeit. Hot-Pot-Catering ist ebenso gesellig wie lecker. Ein echtes kulinarisches Highlight. Kein Wunder, dass es auch in Europa zum Trend geworden ist.


Der Hot-Pot hat viele Jahrhunderte Tradition

In Deutschland nennt man den Hot-Pot bisweilen Feuertopf und in China heißt er Huo Guo. Er gehört aber nicht alleine zur chinesischen Kochtradition, sondern ist in vielen Ländern Ostasiens bekannt: etwa in Taiwan, Vietnam, Korea, Thailand und Japan. Manche Experten sehen seine Ursprünge in der Mongolei, während andere an dieser Theorie zweifeln. Genaues weiß man nicht. Fakt ist aber, dass der Hot-Pot als kulinarische Tradition bereits viele Jahrhunderte alt ist. So stammen erste Belege aus der chinesischen Kultur zum Beispiel aus dem 5. Jahrhundert unserer Zeitrechnung.


Eine Besonderheit ist der traditionelle Pott. Er wird zumeist aus Kupfer gefertigt. In seiner Mitte befindet sich ein kleines Rohr. Es funktioniert wie ein Schornstein, aus dem Dampf entweichen kann. Der Topf mit der Brühe umschließt das Rohr wie ein Wassergraben eine Burg. In früheren Zeiten stand der Topf auf Kohlen und erhielt so die nötigte Hitze. Bei modernen Varianten des Hot-Pots werden die Töpfe zumeist aus einem anderen Metall als Kupfer gefertigt und durch elektrische Wärmeplatten oder einen Gasbrenner erwärmt. Und sie haben keineswegs immer die typische Form mit Dampfrohr.


Den Hot-Pot gibt es in vielen kulinarischen Varianten

In früheren Zeiten diente der Hot-Pot vor allem der schnellen Zubereitung von Essen. Heutzutage bekommt er eher die Funktion, die europäische Fondues haben: Er ist perfekt für besondere Anlässe und gesellige Abende geeignet. Ihre Gäste sitzen beieinander, bereiten gemeinsam das Essen zu, das sie anschließend in geselliger Runde verspeisen. So wird Essen zum Event, zum sozialen Erlebnis. Wir bieten Ihnen und Ihren Gästen solch ein Event als Hot-Pot-Catering. Buchen Sie es für Veranstaltungen wie Sommerfeste, Firmen- und PR-Events, private Veranstaltungen und Partys in Hamburg und Umgebung.

196 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page