Wann kommen die ersten Ghost Restaurants nach Hamburg.  Wir möchten Euch diesen interessanten Artikel über einen neuen Trend aus den USA nicht vorenthalten. Es entstehen in den Staaten immer mehr Restaurants, die man so nicht besuchen kann. Es gibt zwar eine Homepage und eine Adresse. Aber einen Sitzplatz bekommt man dort allerdings nicht. Bestellt man sein Essen über die Homepage wird man automatisiert an eine Food-Plattform weitergeleitet. Diese liefert dann das gewünschte Essen aus.

Viele Betreiber steigen auf das neue Modell um, da Sitzplätze mit erhöhten Investitionskosten und einer Miete verbunden sind. Viele Gäste wollen Ihr Essen einfach nur bestellen, abholen oder liefern lassen. Über die neue Entwicklung in den USA profieren sehr stark Plattformen wie foodora oder Deliveroo

Es ist wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit, bis auch dieser Trend nach Hamburg kommt.  Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und teilen des Artikels.

Über folgenden Link bekommt Ihr den kompletten Artikel:

Kein Ladenlokal, keine Gäste – Stehen „Ghost Restaurants“ für einen neuen Marketingtrend?