supergesund, superlecker, superleicht!

Lange war Sushi unser liebstes Healthy Food. Dann kamen Quinoasalat, Sweet Potato Fries und Chiapudding aus New York herübergeschwappt. Da war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis der neueste Food-Trend auf unsere Küstenküche trifft. Und der kommt jetzt auf der perfekten Welle direkt aus Hawaii angesurft: Die Poke Bowl lässt die Herzen der Clean-Eating-Community höherschlagen.

Poke Bowls: hawaiianisches Sommerfeeling auf dem Löffel

„Poke“ bedeutet auf Hawaiianisch so etwas wie „geschnitten“. Angeblich haben das Gericht hawaiianische Fischer erfunden, die ihren frisch gefangenen Fisch mundgerecht gewürfelt, gesalzen und mit verschiedenen Algen und Nüssen mariniert haben. Nach und nach kamen Einflüsse aus Korea, Japan und China hinzu. Typischerweise besteht eine Poke Bowl aus rohem marinierten Thunfisch oder Lachs und gedämpftem Reis. Getoppt mit frischem Gemüse und Früchten hat es sogar ein bisschen Ähnlichkeit mit unserem geliebten Sushi – nur viel hipper. Und nicht gerollt. Und keine Stäbchen.

Eine runde Sache, die Sache mit dem Fisch

Der frische Fisch liefert wertvolles Eiweiß und jede Menge supergesunde ungesättigte Fettsäuren; Gemüse und Obst boosten die Bowl mit vielen Vitaminen und Ballaststoffen.  Und das Beste: Jeder kann sich sein eigenes Poke ganz nach Geschmack zusammenstellen. Euch erwarten unbegrenzte Kombinationen, Geschmacksexplosionen und Genusserlebnisse. Und da das Gericht auch schon mal ohne Kochen auskommt, ist es in allerspätestens 20 Minuten fertig. Eine schnelle Nummer in der Mittagspause eben und das sogar low carb!

Hollywood im Löffelfieber

In den USA ist das Hawaiianische Traditionsgericht schon längst kein Geheimtipp mehr. Bereits 2015 eröffnete James King sein Poke Bowl Restaurant „Sons of Thunder“ in New York. Und in Los Angeles löffelt man die Bowls sogar schon länger – Hawaii ist ja auch fast um die Ecke. Mittlerweile ist der hippe Food-Trend auch bei uns angekommen. Vor allem in München und Berlin wird mit den leckeren Bowls gedealt und auch in Hamburg sind sie schon zu haben. Wer also auf gesundes, frisches Fast Food steht, dem sei eine Poke Bowl ans Herz gelegt.

Also weg mit Messer und Gabel. Jetzt wird gelöffelt, was die Bowl hergibt!

„Jetzt mit Kitchensurfer und dem Poker-Trend durchstarten – bei Ihrem nächsten Event!“